Thinkpad X1 Carbon 2019 (Low Power FHD IPS) Testbericht

„My kind of Thinkpad“ by mcb

Nachfolgend der Test eines ThinkPad X1 Carbon aus dem Campusprogramm. Hierbei handelt es sich um ein Sondermodell für Schüler, Studenten oder Wissenschaftliche Mitarbeiter, welches gegen einen entsprechenden Nachweis vergünstigt erhältlich ist.

Das Gerät wurde mir von ok1.de zur Verfügung gestellt. Erhältlich unter anderem hier: https://ok1.de/ThinkPads/ThinkPad-X1-Carbon-14/ThinkPad-X1-Carbon-Gen-7-20QES01L00::1828.html

„Thinkpad X1 Carbon 2019 (Low Power FHD IPS) Testbericht“ weiterlesen

Vergleich X1 Extreme, P1, P53s

Lenovo hat aktuell drei verschiedene, flache ThinkPads mit dedizierter Grafikkarte im 15,6“ Format im Sortiment. Das ThinkPad X1 Extreme (Ext.) 2nd Gen Edition, das ThinkPad P1 2nd Gen Edition und das ThinkPad P53s.

Wir wollen hier einfach mal die technischen Daten vergleichen und sehen worin sich die, den auf den ersten Blick sehr ähnlichen, ThinkPads unterscheiden.

Maße und Gewicht

MaßeX1 Ext.P1P53s
Länge36,18 cm36,18 cm36,58 cm
Breite24,57 cm24,57 cm24,8 cm
Höhe1,84 cm1,84 cm1,91 cm
Gewicht1,7 kg 1,7 kgab 1,75 kg
Intel Core Desktop Prozessoren der 9. Generation
Intel® Core™ Desktop-Prozessoren der 9. Generation

Prozessoren

Das ThinkPad P53s ist noch mit Intel Prozessoren der 8. Generation ausgestattet. Das ThinkPad X1 Extreme 2nd Edition und das ThinkPad P1 2nd haben Intel Prozessoren der 9. Generation. Der Intel® Xeon® E-2276M Mobil Prozessor ist dem ThinkPad P1 vorbehalten.

CPUX1 Ext.P1P53s
i5-9300Hxx
i5-9400Hx
i7-9750Hxx
i7-9850Hxx
i9-9880Hxx
E-2276M (Xeon)x
i7-8565U (8th Gen)x
i7-8665U (8th Gen)x
GrafikX1 Ext.P1P53s
Intel UHD Graphics 620x
Intel UHD Graphics 630 xx
NVIDIA GeForce GTX 1650 Maxx
NVIDIA Quadro T1000 x
NVIDIA Quadro T2000x
NVIDIA Quadro P520 x

Arbeitsspeicher

Alle drei Modelle haben zwei RAM-Slots, beim ThinkPad P53s ist einer davon fest verlötet und ab Werk mit 8 bzw. 16 GB RAM bestückt. Beim ThinkPad X1 Extreme 2nd und beim ThinkPad P1 2nd können beide Steckplätze mit 260pin SO-DIMM DDR4 – 2666MHz, 1,2V Modulen bis zu 32 GB frei belegt werden. Die P1 mit Intel XEON Prozessor unterstützen wahlweise auch ECC-RAM

RAMX1 Ext.P1P53s
verlötet 001
frei belegbar221
DisplayX1 Ext.P1P53s
FHD (1920×1080) xxx
FHD (1920×1080) HDR 400,Dolby Vision xx
UHD (3840×2160) HDR 400,Dolby Vision xxx
UHD (3840×2160) HDR 500 True Black,
Dolby Vision, Multi-touch
xx
SSDX1 Ext.P1P53s
M.2 2280 SSD / SATA 6.0G x
M.2 2280 SSD / PCIe NVMe, PCIe 3.0 x 4xxx
M.2 2242 SSD / PCIe NVMe, PCIe 3. 0 x 2x
LTEX1 Ext.P1P53s
LTE Optionneinneinja
Seitenansicht links
Seitenansicht links
Seitenansicht rechts
Seitenansicht rechts

ThinkPad X380 Yoga Testbericht

Nachdem ich mein T530 nun in der Arbeit nutze habe ich mir für den privaten Gebrauch ein kleineres Gerät suchen wollen. Da ich das Gerät auch unterwegs als Tablet Ersatz nutzen wollte habe ich mich relativ schnell für das ThinkPad X380 Yoga entschieden.

Bei diesem Test versuche ich möglichst objektiv meine Eindrücke zu vermitteln. Gerade was die Verarbeitung angeht, habe ich festgestellt, dass Lenovo gerne mal schwankt, daher habe ich mich sehr viel mit dem Gehäuse befasst. Wer genaue Analysen sucht, wie schnell die Festplatte ist oder 3D Benchmarks braucht wird hier leider enttäuscht werden. Zu den Hardware Spezifikationen kann man jedoch im Netz genügend nachlesen.

thinkpad
„ThinkPad X380 Yoga Testbericht“ weiterlesen

Testbericht ThinkPad T495 AMD Ryzen 5 Pro 3500U Quad-Core

Technische Daten:
– AMD Ryzen 5 Pro 3500U Quad-Core 2.1 – 3.7 GHz, 4 MB Cache, 15W TDP
– 16 GB DDR4-2400 MHz (Ein Modul verlötet)
– 512 GB SSD M.2 PCIe 3.0×4 NVMe OPAL2
– 35.5 cm (14″) LowPower FHD IPS LED (1920 x 1080)
– 400 nits, 16:9, 800:1 Kontrast, 170°, Anti Glare
– AMD Radeon Vega 8
– Preis bei ok1.de: 999,00€ (Art.Nr.: 20NKS01Y00)

Gehäuse:
Das Gehäuse/ die Verarbeitung ist ähnlich dem von mir zuvor getesteten T490s zuzuordnen. Das T495 hat im Gegenzug zu dem „s“ jedoch eine gleichbleibende Höhe von 2cm.

Auf dem Displaydeckel ist im rechten unteren Bereich der silberne „Thinkpad“-Schriftzug zu sehen. Der i-Punkt ist eine rote LED, die den Betriebszustand anzeigt. Blinkend heißt StandBy und dauerhaft leuchten bedeutet, dass das Gerät eingeschaltet ist. Links und rechts sind die Anschlüsse gesetzt. An der rechten Seite befinden sich der SmartCard-Reader, der Lüfterausgang, ein USB3.1-Port und der fest verbaute LAN-Anschluss. Links sind der MicroSD-Slot, der 3,5 mm Klinke Audioausgang/Mikrofoneingang, der HDMI-Port, ein weiterer USB3.1-Port sowie der SideDocking Port (CS18) zwei USB 3.1 Type C-Anschlüsse / der Netzteilanschluss zu finden.

„Testbericht ThinkPad T495 AMD Ryzen 5 Pro 3500U Quad-Core“ weiterlesen

Testbericht „in progress“: ThinkPad X1 Yoga 4th Gen

Seit Mitte 2012 produziert Lenovo mit dem ThinkPad X1 Carbon ein edles, dünnes und leichtes Ultrabook, das auf Mobilität bei dennoch überzeugender Leistung getrimmt ist. Seit 2019 wird die Serie durch das ThinkPad X1 Yoga ergänzt – ein stark am X1 Carbon orientiertes Modell, das jedoch das von anderen ThinkPad Yoga-Modellen bekannte, um 360° drehbare Display mit Touch- und Stifteingabe besitzt. Dadurch eröffnen sich dem Gerät direkt einige weitere Zielgruppen. Aktuell wird gerade die 4. Generation des X1 Yoga auf dem Markt eingeführt, welche wir hier testen.

Da es sich um ein aktuelles Modell handelt und Euer Interesse am Testbericht vermutlich sehr groß sein wird, veröffentlichen wir hier regelmäßig Updates, während der Test läuft.

„Testbericht „in progress“: ThinkPad X1 Yoga 4th Gen“ weiterlesen